ARGE Hartkopf Seemann

Zur praktischen Umsetzung der geplanten Arbeiten an und um die Wunderblutkirche in Bad Wilsnack haben der Beratende Ingenieur Axel Seemann aus Berlin und die Architektin und Dombaumeisterin Regine Hartkopf eine Arbeitsgemeinschaft gegründet. Gemeinsam sollen die vielen Aspekte des Gesamtkonzepts für und mit der Gemeinde weiterentwickelt und je nach Finanzierungsmöglichkeiten schrittweise realisiert werden. Dabei liegt der gestalterisch-konzeptionelle Schwerpunkt der Arbeit bei Regine Hartkopf, der statisch-konstruktive Verantwortung bei Axel Seemann. Für Tragwerksplanung und Bauleitung vor Ort werden zusätzlich weitere Partner eingebunden.

Die Arbeiten an der Kirche werden in mehrere Bauabschnitte geteilt, voraussichtlich wird mindestens 5 Jahre lang gebaut. Der erste Bauabschnitt begann mit der Sanierung des Westgiebels und der angrenzenden Dachkonstruktion. Von dort schließt sich in weiteren Bauabschnitten die Instandsetzung des Dachwerkes nach Osten an, danach folgen die äußeren Fassaden sowie der Innenraum.

ARGE-Partner Axel Seemann

dst@dst.tux4web.de info@dadadada.de