Schloss Merseburg – Ein Kataster für 765 Fenster

Saalekreis

Fenster über Fenster: 765 mal erfassen und dokumentieren

Dom und Schloss von Merseburg thronen auf dem Berg über der Stadt und bilden eine zauberhafte Einheit. Thilo von Trotha erweiterte vor 500 Jahren den Bischofssitz zur heute dreiflügligen Anlage. Verheerend waren die Zerstörungen im 2. Weltkrieg auch am Schloss – doch heute fasziniert die Stadtkrone wie eh und je.

Unser Beitrag

Bauwerke müssen ständig gepflegt und gewartet werden. Als eine Voraussetzung wurden am Schloss Merseburg alle 765 Fenster erfasst und dokumentiert

Im Ergebnis liegen eine Fassadenkartierung, eine Bauteilcodierung sowie die Einordnung nach Fenstertypen vor. Alle Fenster wurden gezeichnet, fotografiert, Schäden aufgenommen und notwendige Maßnahmen festgelegt. Je nach Dringlichkeit wurde kategorisiert. Um besondere Anforderungen wie Sonnen- und Einbruchschutz zu erfüllen, wurden detaillierte Vorschläge unterbreitet. Wir sind schon gespannt, wann die Umsetzung erfolgt!