Seite 2 / 6
25. November 2022

Ausgezeichnet!

Architekturpreis des Landes Sachsen-Anhalt

Prof. Regine Hartkopf (HARTKOPF denk mal architektur), Dr. Anneget Laabs (Kunstmuseum) sowie Michaela Obenauff (Kommunales Gebäudemanagement) bei der Verleihung des Architekturpreises

Wie schön: In der Klosterkirche des Kunstmuseums Magdeburg wurden wir heute für die Sanierung ebenjener Klosterkirche ausgezeichnet. Die Jury des aller drei Jahre vergebenen Architekturpreises stellte fest:

Den Architekten gelingt es auf besonders sensible Art und Weise, ganz selbstverständlich weiterzubauen, zu interpretieren, das Neue mit dem Alten zu verknüpfen, die Seele des Ortes und seine schlichte und wohltuende Atmosphäre zu bewahren. Es ist die hohe Kunst des sich Zurücknehmens, den Respekt vor dem Bestand zu wahren, gleichwohl eine zeitgemäße Antwort auf die heutigen Bedürfnisse zu geben.

Das Preisgeld haben wir dem Verein der Freunde und Förderer des Kunstmuseums Kloster Unser Lieben Frauen Magdeburg e.V. gespendet.

20. September 2022

Dombaumeistertagung 2022

Schwerpunktthema: „Große Dome – kleine Gemeinden“

In Greifswald und Stralsund fand vom 20. bis 24.09.2022 die diesjährige Tagung der Vereinigung der europäischen Dombaumeister, Münsterbaumeister und Hüttenmeister e.V. unter dem Schwerpunktthema „Große Dome – kleine Gemeinden“ statt.

Thematisiert wurden u.a. die Herausforderungen der Restaurierung der großen Kirchen der Backsteingotik in Greifswald und Stralsund unter den veränderten Rahmenbedingungen kleiner werdender Kirchengemeinden, um ihr großartiges bauliches Erbe in die nächsten Generationen zu tragen.

Bei der Vorstandswahl wurde Prof. Regine Hartkopf wiedergewählt.

Vereinigung der europäischen Dombaumeister, Münsterbaumeister und Hüttenmeister e.V.
17. September 2022

Neueröffnung in Magdeburg

Kunstmuseum Kloster Unser Lieben Frauen

Nach einjähriger Planung und zweijähriger Bauzeit ist es vollbracht: Sowohl die im Innenraum sanierte Klosterkirche als auch die im Nordflügel neugebaute Ausstellungsfläche und instandgesetzte Obere Tonne wurden durch das Kunstmuseum Kloster Unser Lieben Frauen feierlich eröffnet.

Damit schließt sich für uns der Kreis:

Fast zwei Jahrzehnte durfte Regine Hartkopf die öffentlichen Bereiche des ehemaligen Klostergebäudes neu denken, 2004 entstand ihr Masterplan. Nun präsentiert sich das vor Ort beheimatete Kunstmuseum der Landeshauptstadt Magdeburg in einem faszinierenden Zusammenspiel aus behutsam sanierter romanischer und gotischer sowie neu hinzugefügter zeitgenössischer Architektur.

Prof. Regine Hartkopf im Kunstmuseum Kloster Unser Lieben Frauen, Magdeburg