Mauern der städtischen Friedhöfe Naumburg

Stadt Naumburg

Friedhofsmauern schützen

Friedhofsmauern bilden besondere Erinnerungsräume. Sie wehren die Außenwelt ab und schützen die Stille, die uns auf Friedhöfen umfängt. Dabei sind Friedhofsmauern sehr unterschiedlich gefügt, aus Natursteinen, Beton oder Ziegel, mit Mörtel oder Lehm oder als Trockenmauer aufgesetzt. Mauern sind seit Jahrtausenden Teil unseres Kulturgutes.

Unser Beitrag

In verschiedenen Abschnitten haben wir immer wieder neu das Thema Mauern betrachtet und Lösungen zur Sanierung gesucht. Erhalten und reparieren scheint dabei oft schwieriger als ein Neubau. Aber Charakter und Geschichte wird nun einmal vom historischen Bestand weitergetragen.

Von der mittelalterlichen Natursteinmauer über Waschbeton der 1920er Jahre bis zum neuzeitlichen Ziegel – wir schätzen Mauern und möchten sie erhalten. Dazu wird handwerkliches Geschick und Augenmaß benötigt.

Daten zum Projekt

2012 Friedhof Weißenfelser Straße: Sanierungsabschnitt Geputzte Ziegelmauer
2015 Friedhof Weißenfelser Straße: Sanierungsabschnitt Natursteinmauer und Tor
2015-2016 Friedhof OT Prießnitz: Sanierung Natursteinmauer
2018 Friedhof OT Eula: Sanierung Natursteinmauer
2019-2020 Friedhof Weißenfelser Straße: Sanierungsabschnitte Waschbetonmauer aus den 1920er Jahren